beauty and beyond
by tanya

Indische Hand- und Fussmassage

Ayurveda – «Wissen des Lebens» ...

Ayurveda ist die Bezeichnung einer traditionellen indischen Heilkunst.

Gemäss der Ayurveda-Lehre ist das Leben eine Einheit von Körper, Sinnen, Verstand und Seele.

Mit der Ayurveda Massage-Technik wird der Mensch als Ganzes unterstützt, um Harmonie von Körper und Geist zu erreichen. Der damit verbundene Stressabbau in Kombination mit innerer Ausgeglichenheit streben Gesundheit und Vitalität an.

Weiche, sanfte Streichungen und doch gezielte, kleinflächige Grifftechniken vermitteln ein Gefühl von vollkommenem Wohlbefinden und Geborgenheit und wecken die Selbstheilungskräfte.

Diese Massagen werden mit viel warmem Öl ausgeführt. Das Öl nährt die Zellen und Organe, löst Schlacken aus dem Gewebe und die Wahrnehmung des Körpers nimmt deutlich zu. Vor allem Sesamöl spielt eine bedeutende Rolle bei Ayurveda-Massagen. Es hat eine hohe Penetrationskraft und dringt tief in das Gewebe ein.

In Indien sagt man, dass die Massage für den menschlichen Organismus so wichtig ist wie die Nahrung. Wer schon einmal in den Genuss einer ayurvedischen Massage gekommen ist, wird diese als etwas ganz Besonderes empfunden haben.

Ich freue mich, dir diese wohltuenden Hand- und Fussmassagen anbieten zu können.

Bei mir

               … findest du einen Raum, in dem du dich aufgehoben fühlst

               … kannst du zur Ruhe kommen

               … darfst du den Alltag ablegen

               … darfst du einfach «dich» sein 

 


Padabhyanga – Indische Fussmassage

Die Füsse und Beine werden mit warmen Ölen übergossen und massiert. Sanfte, fliessende Streichungen und Kreisungen wirken entspannend. Die Haut wird weich und geschmeidig. Auch die sonst vernachlässigten Muskeln und Sehnen der Füsse werden mitbehandelt. Mittels Stimulierung der Marmapunkte (Vitalpunkte) wird das ganze System angesprochen. Dadurch können sich Blockaden lösen und die Lebensenergie wieder freier fliessen.

Die Padabhyanga hat eine beruhigende und ausgleichende Wirkung. Sie ist hilfreich bei Kopfschmerzen, kreisenden Gedanken, Schlafstörungen, Nervosität und Erschöpfung. Zudem regt sie den Stoffwechsel und somit die Ausscheidung an. Sie wirkt stärkend auf alle Organfunktionen. Ausserdem hilft die indische Fussmassage bei trockenen, rissigen und rauen Füssen. Sie fördert die Sehkraft und energetisiert das Becken und den Bauch.

Die Padabhyanga führt in die Ruhe. Man kann Altes loslassen und man ist wieder bereit, einen neuen Weg unter die Füsse/Beine zu nehmen.

  

Haathabhyanga – Indische Handmassage

Die Haathabhyanga ist eine angenehme Ergänzung (kann aber auch als Einzelbehandlung durchgeführt werden!) zur Fussmassage und ein wahrer Genuss für die Hände. Auch hier wird mit warmen Ölen massiert.

Die indische Hand- und Armmassage hat eine sehr anregende Wirkung auf alle Organe und das ganze Gewebe. Sie regt sowohl beim Behandler wie auch beim Empfangenden das tiefe kognitive Gedächtnis an und fördert somit die Flexibilität und Handlungsfähigkeit. Auf der geistigen Ebene dient die Handmassage als Instrument zum Umsetzen der Erkenntnisse aus der Fussmassage.

Die Haathabhyanga dient der Stoffwechselanregung, der Unterstützung des Lymphflusses, der Entspannung und zugleich Energetisierung des ganzen Körpers. Wie schon bei der Fussmassage werden auch hier die Vitalpunkte (Marma) in die Massage integriert. Über diese kann man eine Harmonisierung von Herz und Atmung bis zur Versorgung des Knochengewebes des ganzen Körpers erreichen.

Eine Wohltat für Körper, Geist und Seele! 


 Preisliste